Pflanzen auf dem Darß: Lebensraum Wald


Zweig der Europäischen Stechpalme im Ahrenshooper Holz.
Zweig der Europäischen Stechpalme im Ahrenshooper Holz.

Ein großer Teil des Darßes ist mit Wäldern bedeckt: Laubwälder, in denen die Rotbuche die vorherrschende Baumart ist und sich an vielen Stellen ihren Lebensraum zunehmend mit der Europäischen Stechpalme teilt. Einem Strauch, der in früheren Zeiten ein typisches Gewächs der nördlichen Wälder gewesen ist und es nun wieder wird. Daneben gibt es die Dünenkiefernwälder, die von der Waldkiefer dominiert werden und einen ganz besonderen Lebensraum darstellen. Die Waldkiefer ist übrigens die häufigste Baumart auf dem Darß, gefolgt von der Schwarz-Erle, die das Bild der Erlenbrüche, also der Erlen-Bruchwälder prägt. Hier und da trifft man auf Waldbereiche, die ausschließlich aus Gemeiner Fichte oder der nicht heimischen Sitka-Fichte bestehen. Und natürlich gibt es auch Laub-Mischwälder, in denen unterschiedliche Laubbaumarten miteinander leben. Neben den Vorgenannten sind Eichen, Birken und Ahorne im Darßwald anzutreffen - sie seien stellvertretend für alle anderen genannt. Und nicht zuletzt existieren auch Waldbereiche, in denen sich Laub- und Nadelbäume vermischen. Außerdem sind Gehölze wie das Wald-Geißblatt (Lonicera periclymenum) und der Gemeine Efeu (Hedera helix) weit verbreitet und haben einen großen Anteil daran, dass der Darßwald von den Einheimischen "Darßer Urwald" genannt wird. Jeder Waldtyp hat seine ganz eigenen Boden- und Lichtbedingungen für die in ihm heimischen Pflanzen. Es gibt Spezialisten, die ganz bestimmte Lebensräume bevorzugen und die, die in allen Waldbiotopen vorkommen kommen. Egal, ob man nun einen Buchenwald oder den Dünenkiefernwald beschreitet, immer lohnt sich der Blick auf die Vegetation am Wegesrand, denn hier gibt es am meisten Licht. Hoffen kann man am Wegesrand zum Beispiel auf eine der seltenen Orchideen auf Fischland, Darß, Zingst: die Breitblättrige Stendelwurz (Epipactis helleborine). Europäischer Siebenstern (Lysimachia europaea), Wald-Ehrenpreis (Veronica officinalis) oder Genfer Günsel (Ajuga genevensis L) zeigen sich ebenfalls gern in Wegnähe. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Darßer Waldflora. Ich habe die Fotos grob nach Waldtypen geordnet und hoffe, dass Sie so manche Pflanze entdecken, die Ihnen bei Ihren Streifzügen begegnet ist. Die Pflanzen der Erlenbrüche werden in der Rubrik "Feuchtgebiete" vorgestellt - siehe Link am Ende der Seite).

Bitte klicken Sie auf das Foto der Rubrik, die Sie interessiert. Sie gelangen dann zu den jeweiligen Seiten mit vielen Informationen und Fotografien.

Pflanzen im Laub- und Mischwald

Pflanzen im Laub- und Mischwald

Pflanzen im Nadelwald

Pflanzen im Nadelwald

Weitere Informationen über die Natur an der Ostseeküste finden Sie auf den folgenden Seiten: